Ratten

Ratten können schnell Parasiten und Krankheitserreger auf den Menschen übertragen und es drohen erhebliche Gesundheitsgefahren. Das weiß nicht zuletzt auch jeder lebensmittelverarbeitende Betrieb.

Für eine Krankheitsübertragung muss nicht einmal der unmittelbare Kontakt mit einer Ratte stattfinden, die Krankheiten können auch durch Fraß, Kot und Urin des Schädlings verursachter Verunreinigungen in Nahrungsmitteln, Tierfutter und anderen Waren, mit denen der Mensch in Kontakt kommt ausreichen.  Und diese Schädlinge können nicht nur Lebensmittel verunreinigen, ein Befall durch Ratten kann auch erhebliche mechanische Schäden verursachen, wenn der Schadnager sich an Geräten, Maschinen oder Leitungen zu schaffen macht. Im gewerblichen Bereich können dadurch sogar Produktionsunterbrechungen eintreten.

Schon bei ersten Anzeichen eines Rattenbefalls sollten Sie einen professionellen Schädlings-bekämpfer beauftragen, denn für eine effektive Bekämpfung der Schädlinge braucht es umfangreiches Wissen zu Verhaltensweisen und Psychologie von Schadnagern. Ratten sind sehr anpassungsfähig und entwickeln auch Resistenzen gegen Substanzen, die für die Schädlingsbekämpfung eingesetzt werden. Ratten sind aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit und der ständigen Suche nach Nahrung auch schnell in Bereichen des Menschen, wo sie nicht geduldet sein dürfen. Eine frühzeitige Einleitung von Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen ist wichtig, um das Schadensmaß einzugrenzen.